Iselsberg
Iselsberg

Iselsberg Stronach

Iselsberg-Stronach liegt südlich des Iselsbergpasses gegenüber den Gipfeln der Lienzer Dolomiten und wird vom Dölsacher Berg zweigeteilt.

Meereshöhe: 1.117 m ü.d.M.

Iselsberg-Stronach liegt an den Hängen des Iselsberges zwischen dem Lienzer Talboden und dem Mölltal und befindet sich zudem unweit der Grenze zum Bundesland Kärnten. Interessant ist, daß das Dorf vom Dölsacher Berg zweigeteilt wird: Iselsberg liegt an der Straße zum Iselsberger Sattel, Stronach hingegen liegt gegenüber.

Dank seiner Lage in der Nähe der Lienzer Dolomiten bietet die Ortschaft eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten - ein besonders beliebtes Ausflugsziel ist der Iselsberg. Ebenfalls lohnend sind Wanderungen im Nationalpark Hohe Tauern. Besonders beliebt ist ein Ausflug zu den Stronacher Erdpramiden, die sich nur wenige Minuten vom Dorf entfernt befinden und aus der letzten Eiszeit stammen. Und wer noch weiter möchte, kann zum Feuchtbiotop Zwischenberger Lacke wandern, welches zahlreiche Tiere und Pflanzen birgt.

Im Winter wird hier gerodelt, und zwar auf den Pisten der Lugger-Alm, dem Virger Boden und Zwischenbergen, alle vom Dorfzentrum aus erreichbar. Winterwanderungen oder ein Ausflug mit Schneeschuhen oder den Tourenskiern sind hier ebenfalls beliebt.

Ein Ausflugsziel ist auch die gut erhaltene Ruine Walchenstein, eine stolze Ritterburg aus dem 12. Jahrhundert, die sich östlich der Schlucht des Dölsacher Baches in Stronach erhebt. Zudem empfehlenswert sind die Filialkirche Zum Schutzengel sowie die um 1900 errichtete Lourdeskapelle, die eine Tuffsteingrotte mit einer Darstellung von Bernadette Soubirous, welcher die Muttergottes in Lourdes erschienen ist. Eine Gedenktafel an der Aussenfassade der Kapelle verweist auf das nicht weit von hier gelegene Geburtshaus von Franz Deferegger.

Übrigens: dank seiner Lage eignet sich Iselsberg-Stronach nicht nur für einen Ausflug nach Lienz, sondern auch nach Kärnten - wie wär’s mit einem Besuch des Wallfahrtsortes Heiligenblut oder einem Abstecher zu den Kärntner Seen?

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen