Stiftsmuseum Innichen

Im ältesten Tiroler Stift, dem Stift Innichen, kann eine beeindruckende Sammlung bewundert werden.

Die Ursprünge des romanischen Stiftes Innichen gehen bis in das 8. Jahrhundert n. Chr. zurück, wodurch es nicht nur das älteste Stift Tirols ist, sondern auch der bedeutendste romanische Sakralbau. Neben diesem ehemaligen Benediktinerkloster steht das Kapitelhaus aus dem 16. Jahrhundert, das Teil des Klosterkomplexes ist. Es beherbergt heute das Stiftsmuseum.

Sakrale Kunst, der wertvolle Domschatz, Bücher aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und eine umfangreiche Handschriftensammlung werden in den sieben Ausstellungsräumen gezeigt. Das Kapitelhaus selbst blieb durch die Jahrhunderte hindurch unverändert, neben den Fenstern sind noch die Ziermalereien der Maler der Brixner Schule zu erkennen. Sie gehen auf das Jahr 1550 zurück. Im Kapitelhaus sind neben dem Stiftsmuseum auch Archiv und Bibliothek des Stiftes Innichen untergebracht.

Sonderausstellungen wie z.B. “Krippen aus Papier” zur Weihnachtszeit runden das Angebot im Stiftsmuseum ab. Im Franziskanerkloster in der Peter-Paul-Rainer-Straße in Innichen werden hingegen zahlreiche archäologische Funde aus der Römerzeit und eine volkskundliche Sammlung gezeigt.

Öffnungszeiten:
Juni bis Ende September: Dienstag - Samstag von 11.30 - 17.30 Uhr

Weitere Informationen:
Tel. +39 0474 913278, info@candimus.com

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Moritz
    Hotel

    Hotel Moritz

  2. Alpenwellnesshotel St. Veit
    Hotel

    Alpenwellnesshotel St. Veit

  3. Camping Olympia
    Campingplatz

    Camping Olympia

  4. Art Hotel Gratschwirt
    Hotel

    Art Hotel Gratschwirt

  5. Sporthotel Tyrol
    Hotel

    Sporthotel Tyrol

Tipps und weitere Infos