Rudolf Stolz Museum

Dem Südtiroler Maler Rudolf Stolz (1874 - 1960) ist am Hauptplatz in Sexten ein eigenes Museum gewidmet.

Der Maler Rudolf Stolz wurde 1874 in Bozen geboren, wo heute noch eine Grundschule nach ihm benannt ist. Er kam schon früh mit der Kunst in Berührung: Wie seine Brüder war Stolz ein Anhänger des Genremalers Franz Defregger, mit seinem Bruder verwaltete er auch das Erbe des Historienmalers Albin Egger-Lienz, dessen Werke heute u.a. im Museum der Stadt Lienz auf Schloss Bruck ausgestellt sind.

Rudolf Stolz wurde bereits zu Lebzeiten für sein Schaffen geehrt. Eines seiner bekanntesten und bedeutendsten Werke ist der “Totentanz” am Friedhofseingang in Sexten. Der Tod wird hier sieben Mal dargestellt, im Tanz mit verschiedenen Menschen, die seiner Macht unterworfen sind.

Neun Jahre nach Rudolf Stolz’ Tod im Jahre 1960 wurde auf dem Hauptplatz in Sexten ein Museum mit zwei Schauräumen eröffnet. Die Pläne dazu stammten von seinem Schwiegersohn, dem Architekten Erich Patti. Hier fanden hunderte Skizzen, Bilder und Aquarelle Platz. Anlässlich des 50. Todestages 2010 wurden dann mehrere Bilder neu gerahmt und die Sonderausstellung “Die Malerbrüder Stolz” eröffnet. Ein Jahr später vervollständigte die Dauerausstellung “Rudolf und Albert Stolz als Kriegsmaler 1915/16″ das Museum.

Öffnungszeiten Sommer: 30.06. - 31.08.2019
Di, Mi, Do: 15.00 - 19.00 Uhr
Fr: 15.00 - 21.00 Uhr
Sa, So: 16.00 - 18.00 Uhr

09.09. - 06.10.2019
Mi, Fr, So: 16.00 - 18.00 Uhr

Weitere Informationen:
Tel. +39 349 7169126, rogger.hermann@rolmail.net

Empfohlene Unterkünfte

  1. Alpenwellnesshotel St. Veit
    Hotel

    Alpenwellnesshotel St. Veit

  2. Bad Moos
    Hotel

    Bad Moos

  3. Obersanterhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Obersanterhof

  4. Hotel Alpenblick
    Hotel

    Hotel Alpenblick

  5. Caravan Park Sexten
    Campingplatz

    Caravan Park Sexten

Tipps und weitere Infos