Glocknerhaus Glocknerausstellung
Glocknerhaus Glocknerausstellung

Ausstellung “Im Banne des Großglockners”

In Osttirol ist eine Dauerausstellung ganz dem fast 4.000 m hohen und somit höchsten Berg Österreichs gewidmet.

Im Glocknerhaus in Kals am Großglockner widmet sich eine Dauerausstellung dem “König der Ostalpen”. Der 3.798 m hohe Großglockner, oder Glockner, ist Teil der Glocknergruppe, einer Bergkette der Hohen Tauern. Im Jahr 1800 erstmals bestiegen, ist er zu unserer Zeit einer der meistbestiegenen Gipfel.

In sechs Räumen erfahren Sie nicht nur die Geschichte des Berges selbst, mit seiner ersten Schutzhütte die bereits im 18. Jahrhundert erbaut wurde, sondern auch über den Alpinismus im Allgemeinen. So werden Bergsteigerausrüstungen früher und heute miteinander verglichen oder begehbare Landkarten vorgestellt.

Ein Teil der Ausstellung “Im Banne des Großglockners” widmet sich natürlich auch dem Nationalpark Hohe Tauern, in dem sich das Glocknerhaus und das Dorf Kals befinden. Funde aus dem Tal werden vorgestellt, die bis in das 2. Jahrtausend v. Chr. und in die Römerzeit zurückreichen. Auch vom harten Bauernleben der vergangenen Jahrhunderte im Kalser Tal, mit seinen Traditionen und Bräuchen, wird erzählt. Abgerundet wird die Dauerausstellung von einer Mineralienschau mit Steinen aus der Glocknergruppe.

Öffnungszeiten: Informationen zu den Öffnungszeiten erhalten Sie im Büro der Tourismusinformation Kals am Großglockner unter der Tel.Nr. +43 50212 540
Gruppen auf Anfrage auch außerhalb der Öffnungszeiten

Weitere Informationen:
Tel. +43 4876 8210, gemeindeamt@kals.at

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos