Burgruine Rabenstein

Rabenstein bei Virgen in Osttirol, die drittgrößte mittelalterliche Burganlage Tirols, ist ein beliebtes Wanderziel.

Auf einem bewaldeten Hügel bei Virgen, auf einer Meereshöhe von 1.410 m, thronen die Reste einer beeindruckenden Burg. Sie zählt nicht nur zu den höchstgelegensten Burganlagen Österreichs, sondern ist auch die drittgrößte mittelalterliche Burganlage Tirols.

Schon in der Römerzeit war die Gegend und wohl auch der Hügel besiedelt, im 12. Jahrhundert entstand dann hier das mächtige “castrum Virge”. Einige Jahrhunderte später wurde das Gebäude dann in Burg Rabenstein umbenannt und Sitz des Pflegers. Bereits 1703 zog dieser allerdings von Burg Rabenstein hinunter ins Dorf, die beeidnruckende Anlage verfiel langsam, aber zusehends.

Große Teile der 4.800 m² messenden Burg stürzten ein, erhalten blieben die Grundmauern des Palas und die Nordwand der Burgkapelle zum Hl. Leonhard, an der heute noch Fresken auszumachen sind. Die restliche Anlage wurde Sicherungsmaßnahmen unterzogen, die dazu führten, dass die Burg heute im Rahmen einer Wanderung besucht werden kann. Diese beginnt in Mellitz - von der dortigen Straße führt ein Wanderweg zur Ruine. Bitte beachten Sie, dass Sie im Winter gutes Schuhwerk benötigen!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Wanderhotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Hotel Post - Tolderhof: Aktiv-Sommerurlaub in den Dolomiten
    Hotel

    Aktiv-Sommerurlaub in den Dolomiten

    Aktiv-Sommerurlaub in den Dolomiten

    Olang - Oberolang
    vom 12.07.19 bis 20.10.19
    7 Nächte ab 564 € pro Person

Empfohlene Unterkunft

  1. Alpinhotel Jesacherhof
    Hotel

    Alpinhotel Jesacherhof

Tipps und weitere Infos