Krapfenbetteln

Wenn maskierte Burschen von Hof zu Hof ziehen, dann ist das “Krapfenbetteln” angesagt.

Im Pfunderertal, einem Seitental des Pustertales, werden die Traditionen und die Kultur nicht so schnell in Vergessenheit geraten, das Tal ist vor allem für seine Ursprünglichkeit bekannt und die Bevölkerung ist traditionsbewusst.
Eine der typischsten Traditionen ist das “Krapfenbetteln”, welches jedes Jahr gegen Anfang November zu Allerheiligen und Allerseelen durchgeführt wird.

An diesen Feiertagen ziehen maskierte Burschen von Hof zu Hof, um Roggenkrapfen von den Bäuerinnen zu betteln. Dabei besagt die Tradition: dort wo die Krapfenbettler waren und die süßen Speisen ausgegeben wurden, soll es dem Glauben nach ein ertragreiches Jahr geben! Natürlich wird dabei auch musiziert und gefeiert, die Krapfenbettler müssen aber stets versuchen, ihre Identität zu verbergen und sie verstellen somit auch ihre Stimme.

Unser Tipp: Die Krapfen sind ein altes Kult- und Weihegebäck, welche zu fast jedem Feiertag in Südtirol auf den Tischen zu finden sind. Probieren Sie diese feine Köstlichkeit, zu ergattern vor allem auf Dorffesten und zu besonderen Anlässen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Alpenrose
    Hotel

    Hotel Alpenrose

  2. Hotel Sonnenberg
    Hotel

    Hotel Sonnenberg

  3. Hotel Edelweiss
    Hotel

    Hotel Edelweiss

  4. Hotel Tratterhof
    Hotel

    Hotel Tratterhof

  5. Alpin Hotel Masl
    Hotel

    Alpin Hotel Masl

Tipps und weitere Infos