Pfunders

Pfunders liegt am Ende des naturverbundenen Pfunderertales und ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren in den Pfunderer Bergen.

Das Pfunderertal zweigt in Vintl vom Pustertal ab. Fährt man taleinwärts, so beeindruckt vor allem der Blick auf die prächtigen Pfunderer Berge, die das Tal im Norden begrenzen. Pfunders liegt, zusammen mit dem Weiler Dun am Talschluss. Die Pfarrkirche befindet sich wie auf einem Adlerhorst auf einer Anhöhe am Dorfeingang. Erwähnt wurde Pfunders erstmals im 11. Jahrhundert, als man bei den sogenannten “Eisbrugglöchern” einen Bronzedolch fand. Charakteristisch für das Tal ist seine Ursprünglichkeit und Naturverbundenheit - zahlreiche urige Höfe, gehegt und gepflegt, prägen das einmalige Landschaftsbild. Nicht zuletzt das erfrischende Klima haben das Dorf zu einem beliebten Ferienort gemacht.

Anziehungspunkt sind auch die Pfunderer Berge, eine Untergruppe der Zillertaler Alpen, die das Dorf und seine Umgebung prägen und umrahmen. Wanderfreunde finden hier lohnende Touren, die zum Endecken und geniessen einladen. Empfehlenswert sind unter anderem eine Bergwanderung zum Eisbruggsee und zur Edelrauthütte. Erfahrene Bergsteiger werden auch an den Hochtouren wie dem Weißzint Gefallen finden. Allseits bekannt ist der Pfunderer Höhenweg: diese 4-6-Tageswanderung führt von Sterzing nach Pfalzen, quer durch das Herz der imposanten Pfunderer Berge.
Faszinierend ist in Pfunders auch der Höfeweg, ein Rundweg entlang verschiedener traditionell bewirtschafteten Höfe. Bei einzelnen Hofstellen kann hier das Fassbinden, das Filzen oder Brot backen beobachtet werden. Im Winter erreichen sie von Pfunders aus verschiedene Skigebiete in der näheren Umgebung, z.B. Gitschberg oder Jochtal.

Übrigens: über das Pfunderer Joch und weiter in den Ort gelangen Sie auch, wenn Sie sich entschliessen, die Alpen mit dem MTB zu überqueren - ein besonderer Tipp für Hartgesottene.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos