MTB-Tour Pfunderer Joch

Das Pfunderer Joch (2.568 m ü.d.M.) zwischen dem Pfitscher und Pfunderer Tal ist ein aussichtsreiches Ziel für Extrembiker.

Heute steht ein prestigeträchtiges Ziel auf dem Programm: das Pfunderer Joch, ein beliebter Rad-Übergang zwischen Pfitsch und Pfunders. Wir starten vom Bahnhof in Sterzing (930 m ü.d.M.) Richtung Pfitscher Tal und fahren der Staatsstraße entlang bis nach Fußendrass (1.380 m ü.d.M.). Empfehlung: den Tunnel rechtsseitig umfahren! Bei Fußendrass biegen wir rechts auf einen Schotterweg Richtung Pfunderer Joch ein - der Untergrund ist gut befahrbar, der Weg ist aber gnadenlos steil und erlaubt für ca. 5 km nicht die kleinste Erholungsphase. Auf ca. 1.900 m Meereshöhe wird der Weg leicht flacher und wir erreichen das Gebiet der Großbergalmen. Hier lohnt es sich, kurz vom Rad zu steigen und die eindrucksvolle Aussicht zu genießen.

Auf der gegenüberliegenden Talseite entdecken wir die Serpentinen auf das Schlüsseljoch, eine weitere Traum-Bikestrecke. Weiter geht es, und das Pfunderer Joch rückt, wenn auch in weiter Ferne, ins Blickfeld. Nach der Überquerung eines Baches (alles andere als ein Bächlein!) geht es steil weiter, und der Weg wird zunehmend schmaler und unbefahrbarer. Geübte können sich noch eine Weile im Sattel halten, während andere schon schieben müssen. Wie dem auch sei, die letzten Serpentinen und Höhenmeter müssen ohnehin von allen schiebend zurückgelegt werden. Schließlich ist es geschafft, und das Joch ist erreicht - die Aussicht ist wirklich gigantisch und versetzt uns in Staunen. Ein relativ großes Schneefeld bedeckt das Joch, der Schnee hält sich hier den ganzen Sommer über. Felbe, Hoher Weißzint, Grabspitze & Co. erheben sich majestätisch und lassen uns den extrem anstrengenden Anstieg schnell vergessen.

Nach einer Pause brechen wir auf Richtung Pfunders - im ersten Teil des Abstiegs erwartet uns eine Schiebepassage, die restliche Abfahrt (bis auf Teilstücke) bis zur Weitenbergalm in Pfunders ist ein Traum für Singletrail-Liebhaber und bietet die ein oder andere Herausforderung. Nach einer Einkehr in der bewirtschafteten Alm geht es ohne Gegenanstieg auf einem Forstweg (Achtung, Wanderer!) Richtung Duner Klamm und Pfunders und weiter auf der Staatsstraße Richtung Vintl, von wo aus man zum jeweiligen Ausgangspunkt zurück gelangt.

Anmerkung: extreme MTB-Tour im Aufstieg und auch in der Abfahrt. Grandioses Panorama - das Pfunderer Joch gilt als einer der schönsten MTB-Pässe in den Alpen und ist Etappe zahlreicher Alpenüberquerungen. Achtung, diese Tour ist geübten und trainierten Mountainbikern vorbehalten! Orientierung bei Schönwetter problemlos. Am Vortag bitte die Verhältnisse prüfen, da Schneefall bei einer Meereshöhe von 2.568 m auch im Sommer keine Seltenheit ist.

Autor: BS

Hinweis: Falls Sie diese Radtour machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Sterzing (oder jeder andere Ort zwischen Vintl und Sterzing)
Strecke: Sterzing - Pfitscher Tal - Fußendrass - Pfunderer Joch - Weitenbergalm - Pfunders - Vintl
Wegweiser: 17A, 19
Streckenlänge: 45 km (davon 9 km in extremer Steigung)
Fahrzeit: 3,5 bis 4 Stunden (bergauf), 2 bis 2,5 Stunden (bergab)
Höhenunterschied: 1.640 m
Höhenlage: zwischen 755 (Vintl) und 2.568 m ü.d.M. (Pfunderer Joch)
Schwierigkeitsgrad: sehr schwierig
Erlebt: September 2009
Weitere Informationen: Tourismusverein Gitschberg-Jochtal, Tel. +39 0472 886048

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Alpenrose
    Hotel

    Hotel Alpenrose

  2. Hotel Sonnenberg
    Hotel

    Hotel Sonnenberg

  3. Hotel Edelweiss
    Hotel

    Hotel Edelweiss

  4. Panoramahotel Huberhof
    Hotel

    Panoramahotel Huberhof

  5. Alpin Hotel Masl
    Hotel

    Alpin Hotel Masl

Tipps und weitere Infos