Obersee

Am Staller Sattel zwischen Südtirol und Osttirol liegt der Obersee auf 2.016 m Meereshöhe.

Im Antholzer Tal in Südtirol liegt der bekannte Antholzer See, ein beliebtes Ausflugsziel. Wenige wissen, dass dieser See einst auch als Untersee bekannt war. Rund 350 m höher, der Passstraße folgend, befindet sich der Obersee am Staller Sattel und somit bereits auf Osttiroler Gebiet. Dieser Pass trennt nicht nur Südtirol von Osttirol und somit Italien von Österreich, sondern dient auch als Grenze zwischen den beiden großen Gebirgsgruppen Rieserfernergruppe und Villgratner Bergen.

Die Straße zum Staller Sattel - ein Highlight für jeden Motorradfahrer - führt dann hinunter in das Osttiroler Defereggental. Der Obersee eignet sich hervorragend für einen Spaziergang in erfrischender Höhe, als Ausgangspunkt für eine Bergtour oder für eine Einkehr in die Oberseehütte an seinem Ufer.

Der Obersee war früher besonders für die Fischerei bedeutend. Schon vor 1.000 Jahren wurde hier gefischt, wie eine Studie belegte. Heute leben Elritzen, Seesaiblinge und Forellen im 12,9 Hektar großen See. Zudem wurde hier der höchstgelegene Schifffund Europas gemacht, als 1999 in 8 m Tiefe ein 1.000 Jahre alter Einbaum geborgen wurde. Er befindet sich im Talschaftsmuseum “Zeitreise Defereggen” in St. Jakob in Defereggen. Und auch heute wird noch am Obersee Boot gefahren: Jedes Jahr findet auf dem Wasser das weltweit höchstgelegene Drachenbootrennen statt.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkunft

  1. Alpinhotel Jesacherhof
    Hotel

    Alpinhotel Jesacherhof

Tipps und weitere Infos