Staller Sattel
Staller Sattel

Motorradtour Antholzertal - Staller Sattel

Dieser Halbtagsausflug führt über den Staller Sattel nach Osttirol. Ausgangspunkt für die Tour ist die Rienzstadt Bruneck.

Das Pustertal ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Motorradtouren... hier haben wir einen weiteren Vorschlag für eine Halbtagestour mit Ausgangspunkt Bruneck!

Von der Rienzstadt fahren wir Richtung Osten nach Rasen und biegen dort ins Antholzertal, einem Seitental des Pustertales, ab. Am Eingang des Tales liegen die zwei Dörfer Nieder- und Oberrasen, die wir hinter uns lassen und taleinwärts weiterfahren und die Ortsteile Antholz Niedertal, Mittertal und Obertal durchqueren. Im Nordwesten des Antholzertales blickst du auf die Bergwelt der Rieserferner mit dem 3.436 m hohen Hochgall.

Wir folgen dem Straßenverlauf Richtung Talschluss, wo uns der bezaubernde Antholzer See auf einer Meereshöhe von 1.642 m erwartet. Hier solltest du eine Rast einplanen und den smaragdgrünen See auf dich wirken lassen. Neben dem See befindet sich das bekannte Biathlon-Zentrum, für welches Antholz auch bekannt ist. Nach der Rast am See geht es weiter auf den Staller Sattel, einem Gebirgspass, der das Antholzertal mit dem Defereggental verbindet und den Übergang zwischen Rieserfernergruppe und Villgratner Berge darstellt. Der Staller Sattel war in früheren Zeiten ein legendärer Gebirgspass für Viehschmuggler. Achtung: Dieser Pass ist von Ende Oktober bis Mitte Mai gesperrt. Auf italienischer Seite besteht aufgrund der geringen Straßenbreite Einbahnregelung. Vom Antholzer See bis zur Passhöhe besteht ampelgeregelter Richtungsverkehr im 30-Minuten-Takt. Auf der Passhöhe genießt man eine herrliche Aussicht ins Tal sowie auf den Antholzer See.
Genug genossen, weiter geht es vorbei am Obersee und kurz bevor man die Talsohle des Defereggentales bei Erlsbach erreicht, kannst du dich in vier Kehren nochmal richtig in die Kurven legen. Weiter geht es durch das Defereggental talauswärts Richtung Huben, wo die Straße Richung Lienz eingeschlagen wird.

Kleiner Abstecher: Bei Huben zweigt die Kalser Großglocknerstraße ab, die sich auf sieben Kilometern durch den Talkessel über Kals am Großglockner zieht und sich in Richtung höchsten Berg Österreichs schlängelt. Der Großglockner ist hier zum Greifen nahe!

Weiter geht es auf unserer Tour über Lienz und das Hochpustertal über Sillian, zurück über die italienische Grenze bis zu unserem Ausgangspunkt Bruneck. Die Strecke kann als Halbtagestour zurückgelegt werden, wer es aber gemütlicher haben möchte und den ein oder anderen Stopp einplanen möchte, sollte sich lieber einen ganzen Tag Zeit nehmen!

Strecke: ca. 200 km
Passöffnungzeiten: Mai - Ende Oktober (vorher informieren!)
Höchster Punkt: 2.052 m

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos