Skitour auf den Schneebigen Nock

Der Schneebige Nock (3.358 m ü.d.M.), auch Ruthner Horn genannt, ist eine anspruchsvolle und prächtige Frühjahrsskitour im Reintal.

Der Start für diese Skitour erfolgt um 06.00 Uhr morgens im Bachertal bei Rein in Taufers an der Jausenstation Säge (1.591 m ü.d.M.) - und wir sind nicht die einzigen, die heute auf den Schneebigen Nock wollen. Zunächst geht es über die Brücke und über eine Wiese auf den Forstweg Nr. 8, dem wir bis zu einem Wegkreuz (1.800 m ü.d.M.) folgen. Eine halbe Stunde haben wir hinter uns. Dann geht es nach links in den Wald hinein - über einen steilen und aufgrund der stellenweisen Vereisung kraftraubenden Pfad überwinden wir dieses Teilstück (Harscheisen von Vorteil). Bald aber lichtet sich der Wald und die Kasseler Hütte (2.274 m ü.d.M.) rückt ins Blickfeld.

Hier biegen wir nun rechts in den mäßig steilen Hang und überwinden diesen in zahlreichen Spitzkehren. Über diesen Hang erreichen wir eine flachere Mulde, welche sich zunächst gut für eine Rast eignet und uns dann weiterführt - direkt in das Tal unterhalb des Schneebigen Nocks. Ab hier ist auch der Gipfel schon zu sehen, scheint aber bei Weitem näher als er tatsächlich ist. Nun begeben wir und in Richtung des ersten Steilhanges - in zahlreichen Spitzkehren geht es steil nach oben, der viele Pulver in den Hängen macht das Gehen nicht gerade einfach. Über einen immer steiler werdenden zweiten Hang erreichen wir rechts einen Sattel (3.120 m ü.d.M.). Rechtshaltend überwinden wir den Gletscher (Skier müssen ev. kurz ausgezogen werden) und erreichen die Gratschulter des Schneebigen Nocks, wo sich das Skidepot (3.320 m ü.d.M.) befindet. Achtung im letzten Teil des Gletschers, nur technisch versierten Skitourengehern anzuraten!

Ab hier geht es in 10 Minuten über den luftigen und ausgesetzten Gipfelgrat in Richtung Gipfelkreuz des Schneebigen Nocks (3.358 m ü.d.M.) in der Rieserfernergruppe. Eine herrliche 360° Rundumsicht auf Hochgall, Wildgall, Fernerköpfl und Co. erwartet Sie hier. Zurück am Skidepot angekommen, beginnt die herrliche Abfahrt über die großzügigen vergletscherten Hänge - feinster Pulver und genügend Platz für eigene Spuren machen die Tour zum Hochgenuss. Da wir in der Kasseler Hütte einkehren möchten, halten wir uns im unteren Teil rechts (die Hütte ist schon weit oben sichtbar). Wir überqueren eine kleine Brücke und steigen zu Fuß kurz auf, fahren dann zur Kasseler Hütte ab. Der untere Teil der Abfahrt erfolgt heute entlang der Aufstiegsspur und ist weniger lustig (Alternative: von der Hütte in direkter Linie unter Materialseilbahn hindurch und über steile Rinne). Bedingungen am Besten an der Hütte erfragen!

Anmerkung: anspruchsvolle, ski- und alpintechnisch schwierige Frühjahrs-Skitour, die nicht nur gute Technik im Aufstieg erfordert, sondern auch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit am Gipfelgrat. Absolut sichere Verhältnisse erforderlich - Infos vorab an der Kasseler Hütte einholen. Auch noch im Spätfrühjahr machbar. Herrliche Skihänge und traumhaftes Panorama!

Autor: BS

Hinweis: Falls Sie diese Skitour machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen, Schnee- und Wetterlage sowie Lawinengefahr noch einmal vor Ort. Gründliche Planung, technische Ausrüstung (LVS-Gerät, Lawinenschaufel und Sonde) sowie detailliertes Kartenmaterial sind unerlässlich!

Ausgangspunkt: Parkplatz Jausenstation Säge, Bachertal, Rein in Taufers
Weg: Jausenstation Säge - Kasseler Hütte - Sattel - Schneebiger Nock
Wegweiser: im unteren Teil Nr. 8
Gehzeit: ca. 5 Stunden
Höhenunterschied: 1.767 m
Hangrichtung: Norden
Erlebt: April 2010
Weitere Informationen: Kasseler Hütte, Tel. +39 0474 672550

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Schwarzenstein
    Hotel

    Schwarzenstein

  2. Amonti & Lunaris
    Hotel

    Amonti & Lunaris

  3. Gallhaus
    Hotel

    Gallhaus

  4. Posthotel
    Hotel

    Posthotel

  5. Natur Idyll Hochgall
    Hotel

    Natur Idyll Hochgall

Tipps und weitere Infos