st lorenzen sonnenburg winter
st lorenzen sonnenburg winter

Sonnenburg

Sonnenburg gehört zu den bedeutendsten römischen Fundstellen des Pustertales und birgt ein gleichnamiges Schloss.

Sonnenburg befindet sich auf einer Meereshöhe von 862 m und stellt ein liebliches Dörfchen im Nordwesten des Hauptortes dar. Am Beginn des 140-Seelendorfes erhebt sich ein wuchtiger Bau - Ansitz Hebenstreit - einst Sitz der Herren von Glurnhör, heute in bäuerlichem Besitz. Einige schmucke Bauernhöfe, mit Malereien geschmückt, säumen die Dorfstraße.

Auf einem steil zur Rienz und Pustertaler Strasse abfallenden Felskopf erhebt sich die Ortschaft Sonnenburg, auch Ciastel Badia genannt. Besonders interessant sind deren Krypta und die Klosterkirche mit ihrem überdimensionalen Christus aus dem 12. Jahrhundert. 1857 wurde auf einem Acker unterhalb der Sonnenburg ein Meilenstein gefunden, der in die Römerzeit zurückreicht. Er ging an das Ferdinandeum in Innsbruck, die Fundstelle ziert ein Duplikat.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkunft: Sonnenburg

Tipps und weitere Infos