Lienzer Dolomiten

Die westliche Hälfte der Gailtaler Alpen nennt sich Lienzer Dolomiten, besteht aber nicht aus Dolomitgestein.

Die Lienzer Dolomiten gehören nicht, wie der Name vermuten lässt, zu den Dolomiten, sondern lehnen lediglich ihren Namen an das westlich gelegene UNESCO-Weltnaturerbe an. Auch aus geologischer Sicht unterscheiden sie sich - die Lienzer Dolomiten bestehen nicht aus Dolomit. In ihren Formationen ähneln sie hingegen sehr wohl den “Bleichen Bergen”.

Die Lienzer Dolomiten erstrecken sich in Osttirol auf einer Länge von 40 km, vom Kartitscher Sattel bis zum Gailberg. Die gesamte Bergkette liegt südlich von Lienz, zu ihren Füßen breitet sich die Stadt aus. Die Lienzer Dolomiten gehören als Westteil der Gailtaler Alpen dem sogenannten Drauzug an, der auch die Nordkarawanken umfasst.

Die höchste Erhebung der Lienzer Dolomiten und der gesamten Gailtaler Alpen ist mit 2.770 m die Große Sandspitze. Weitere bedeutende Gipfel sind der Spitzkofel (2.717 m ü.d.M.), der Kreuzkofel (2.694 m ü.d.M.), der Hochstadel (2.680 m ü.d.M.) und das Böse Weibele (2.521 m ü.d.M.).

Höchster Gipfel: Große Sandspitze (2.770 m ü.d.M.)
Ausdehnung: Osttirol

  1. Große Sandspitze

    Große Sandspitze

    Von der Laserzwand aus erreicht man die Große Sandspitze in Osttirol, mit 2.770 m…
  2. Laserzwand

    Laserzwand

    Die Laserzwand mit ihren zwei Gipfeln bei Tristach in Osttirol ist für ihren…
  3. Spitzkofel

    Spitzkofel

    Der Spitzkofel ist mit seinen 2.717 m der Hausberg des Dörfchens Leisach im Bezirk Lienz.
  4. Gamswiesenspitzen

    Gamswiesenspitzen

    Die Große und KIeine Gamswiesenspitze formen mit dem Bloßkofel ein hohes Bergmassiv…

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Weiler
    Hotel

    Hotel Weiler

  2. Vital-Landhotel Pfleger
    Hotel

    Vital-Landhotel Pfleger

Tipps und weitere Infos