aufstieg schwarzensteinhuette vor ankunft
aufstieg schwarzensteinhuette vor ankunft

Bergtour auf die Schwarzensteinhütte

Diese Tour führt uns vom Ahrntal hinauf auf die Schutzhütte am Schwarzenstein und den 3.021 m hoch gelegenen Trippachsattel in den Zillertaler Alpen.

Diese Bergtour führt uns hinauf zu den Gletscherfeldern, wo sich die Wasserscheide zwischen Adria und Schwarzem Meer befindet, aber auch die Grenze zwischen Nord- und Südalpen, zwischen Italien und Österreich. Dabei überschreiten wir die 3.000-Meter-Marke und besuchen die neue Schwarzensteinhütte.

Bester Ausgangspunkt für die Wanderung ist der Parkplatz unterhalb des Berggasthofs Stallila am Hang über St. Johann im Ahrntal. An schönen Hochsommertagen füllt sich dieser schnell - auch deshalb ist ein frühes Aufbrechen empfehlenswert. Zuerst wandern wir am Weg Nr. 23 zur Daimerhütte, wo die eigentliche Bergtour beginnt: Der Steig windet sich durch Hochweiden und bald nur noch steiniges Gelände immer weiter hinauf. Ab etwa 2.500 m Meereshöhe haben Felsen die Oberhand bekommen. Es geht nach links, über Blockwerk in die Mitte des Talkessels, und weiter durch rutschige Schneefelder zu den Felsen an der rechten Talseite. An der steilen Wand kommt man gut voran - Steintreppen, eine Leiter und Fixseile helfen den kurzen Klettersteig ohne Probleme zu meistern.

Ist dieser Abschnitt geschafft, befinden wir uns schon am Standort der alten Schwarzensteinhütte, und es sind noch weniger als 100 Höhenmeter, die in Serpentinen durch die Steinlandschaft hinauf zum modernen Gebäude verlaufen. Die 2018 errichtete Hütte liegt auf einer Kuppe am Rande des Trippachkees und ist das höchstgelegene Schutzhaus der Zillertaler Alpen. Mit Strom aus Sonnenenergie und aufbereitetem Schmelzwasser vom Gletscher versorgt, legt man hier Wert auf Nachhaltigkeit. Nach der Einkehr wandern wir noch ein Stück weiter zum Trippachsattel an die Wasserscheide, der zwischen Schwarzenstein und dem Westlichen Floitenspitz liegt. Zurück zum Ausgangspunkt geht es dann am selben Weg.

Erfahrenen Bergwanderern, die an die dünnere Luft auf 3.000 m Höhe gewöhnt sind, dürfte diese Tour keine Schwierigkeiten bereiten. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gutes Schuhwerk sind nötig. Auf die Wetterbedingungen achten!

Autor: AT

Schwierigkeit: schwer
  • Ausgangspunkt:
    Parkplatz "Stallila", Rotbachtal, St. Johann im Ahrntal
  • Dauer:
    07:00 h
  • Länge der Strecke:
    22,2 km
  • Höhenlage:
    von 1.451 bis 3.022 m ü.d.M.
  • Höhenunterschied:
    +1574 m | -1574 m
  • Wegweiser:
    Nr. 23a, 23
  • Ziel:
    Trippachsattel
  • Einkehrmöglichkeiten:
    Daimeralm, Schwarzensteinhütte
  • Empfohlene Jahreszeit:
    Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Falls du diese Wanderung unternehmen möchtest, empfehlen wir dir, vor Antritt Informationen über die Wetterbedingungen und die Wegbeschaffenheit vor Ort einzuholen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos