Les Viles

Die originalgetreu erhaltenen Viles im Gadertal sind die älteste Siedlungsart an den Hängen in diesem Gebiet.

Viles, so nennen sich die ältesten Wohnsiedlungen im Gadertal und in Alta Badia, die auch heute noch zu bewundern sind. Sie lehnen sich an die rätische “tambra” an, die die älteste beurkundete Berghütte bezeichnet. Die Viles vereinen zwei verschiedene Lebensweisen miteinander: die offene und gesellschaftsfreudige der Römer und die geschlossenere Lebensauffassung der Räter und Bajuwaren.

Ursprünglich besaß jede Familie zwei voneinander getrennte Gebäude: die “ciasa” umfasste die Wohnung, den Keller, die Speisekammer und eine Werkstätte, der “majun” (Stall) mit dem “tablé” (Heuboden) stellte das zweite Gebäude dar. Pfade, Plätze, Brunnen und Tränken wurden gemeinsam genutzt - dies ist eine der wichtigsten Charakteristiken der Viles. Viele Arbeiten wurden gemeinsam durchgeführt, wie die Errichtung neuer Gebäude. Den Viles kann also eine wichtige soziale Rolle beigemessen werden.

Zu finden sind diese Weiler mit den typischen Höfen unter anderem in Campill. Die “Roda dles Viles”, eine wunderschöne Rundwanderung, startet im Zentrum des Dorfes Campill und verläuft durch Wälder und Weiden bis zu den traditionellen Viles (ca. 2 Stunden und 45 Minuten).

Empfohlene Unterkünfte

  1. Apartments Sauter
    Ferienwohnungen

    Apartments Sauter

  2. Hotel Petrus
    Hotel

    Hotel Petrus

  3. Almgasthof Ütia de Börz
    Hotel

    Almgasthof Ütia de Börz

  4. Hotel Antermoia
    Hotel

    Hotel Antermoia

  5. Piculin
    Ferienwohnungen

    Piculin

Tipps und weitere Infos