RS winter blick auf conturines und lavarella und heiligkreuzkofel zehner neuner
RS winter blick auf conturines und lavarella und heiligkreuzkofel zehner neuner

Cunturinesspitze

Der höchste Berg der Fanesgruppe, der Piz Cunturines oder Conturines, ist für den Conturines-Bären bekannt.

Die Cunturinesspitze ist mit ihren 3.064 m die höchste Erhebung der Fanesgruppe in den Dolomiten und Teil des Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Im Norden schließt sich der Piz Lavarela, ein weiterer bedeutender Gipfel, an. 1880 erstmals bestiegen, führt heute der bekannte Conturinessteig bzw. Tru-Dolomieu-Klettersteig von der Ostseite auf den Gipfel.

Die Tour startet in St. Kassian im Gadertal, hier ist der Berg als Piz dles Conturines bekannt. Der Weg bringt Sie in rund 7,5 Stunden zur Capanna Alpina (1.726 m ü.d.M.) und durch das hochalpine Lavares- oder Cunturinestal mit dem gleichnamigen See Richtung Gipfel. Der Gipfelaufbau der Cunturinesspitze ist unverkennbar, der letzte Teil ist als Klettersteig zu bewältigen.

Aber nicht nur Alpinisten ist der Berg ein wohlbekannter Begriff: Im Gebiet befindet sich auf 2.800 m ü.d.M. die Conturineshöhle, die weltweit höchste Fundstelle von Höhlenbären und -löwen. Hier wurden 1987 die Knochen eines Höhlenbären gefunden, der heute als Ursus ladinicus bekannt ist und dem ein eigenes Museum, das Museum Ladin - Ursus ladinicus in St. Kassian, gewidmet ist.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Falkensteiner Hotel Sonnenparadies
    Falkensteiner Hotel Sonnenparadies
    Hotel

    Falkensteiner Hotel Sonnenparadies

Tipps und weitere Infos