RS zillertaler alpen mit grosser loeffler
RS zillertaler alpen mit grosser loeffler

Großer Löffler

Der Große Löffler mit seinen Nebenspitzen Kleiner Löffler und Tribbachspitze ist Teil der Zillertaler Alpen.

Der Südgrat des 3.379 m hohen Großen Löffler (ital. Monte Lovello) ist einer der Punkte auf der Staatsgrenze zwischen Italien und Österreich. Nach Süden hin fällt der Große Löffler in das Ahrntal hin ab - das Dorf Steinhaus ist rund 6,5 km Luftlinie vom Gipfel entfernt - und nach Norden hin in das Zillertal.

Bestiegen wurde der Berg, der von Gletschern umgeben ist, erstmals 1843. Bis dahin wurde er oft als höchster Berg Tirols bezeichnet. Die Erstbesteigung im September 1843 erfolgte von Ginzling im Zillertal aus, diese Route wird heute noch als leichtester Aufstieg angesehen.

Der pyramidenförmige Große Löffler ist aber auch von Südtirol aus erreichbar. Im Tauferer Ahrntal befindet sich auf 2.922 m Meereshöhe die Schwarzensteinhütte, die als Ausgangspunkt für die Bergtour auf den Großen Löffler gilt. Von hier aus führt der Weg über das mächtige Floitenkees auf den Gipfel.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos