Hochgall

Wie sein Nachbar, der Wildgall, ist auch der “hohe glänzende Berg” Teil des Naturparks Rieserferner-Ahrn.

Mit seinen 3.436 m Höhe ist der Hochgall (ital. Collalto) der “König der Rieserferner” und höchster Gipfel dieser Berggruppe, einer Untergruppe der Hohen Tauern. Er gilt als einer der formschönsten Gipfel der Ostalpen. Der Hochgall liegt zwischen Süd- und Osttirol im Grenzgebiet, noch auf Südtiroler Seite.

1854 wurde der “hohe glänzende Berg” (vom althochdeutschen Wort “galla” für glänzend, heute bezeichnet “Galle” das bläuliche Eis an den Hängen) erstmals bestiegen. Die Nordwand war bis vor einigen Jahrzehnten als Eistour sehr bekannt und beliebt, mittlerweile ist das Eis zu stark abgeschmolzen.

Der Berg gilt als relativ schwierig, bestiegen werden kann er sowohl von Südtirol aus ab Rein in Taufers über die Kasseler Hütte (Hochgallhütte, 2.274 m ü.d.M.), als auch von Osttiroler Seite über die Barmer Hütte (2.610 m ü.d.M.). Der 360°-Panoramablick vom Gipfel reicht bis zu den Zillertaler Alpen, dem Großvenediger und Großglockner und den berühmten Gipfeln der Dolomiten im Süden.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Alpin Royal
    Hotel

    Hotel Alpin Royal

  2. Schwarzenstein
    Hotel

    Schwarzenstein

  3. Natur Idyll Hochgall
    Hotel

    Natur Idyll Hochgall

  4. Amonti & Lunaris
    Hotel

    Amonti & Lunaris

  5. Hotel Bühelwirt
    Hotel

    Hotel Bühelwirt

Tipps und weitere Infos