Vierschach

Vierschach liegt am Fuße des Helm und bietet zahlreiche Wandermöglichkeiten.

Vierschach liegt östlich des Hauptortes Innichen auf 1.130 m Meereshöhe. Die Ortschaft gliedert sich in Unter- und Obervierschach und hat etwa 330 Einwohner. Die Pfarrkirche zur Hl. Magdalena wurde 1479 geweiht und ist ein Juwel der Tiroler Gotik, täglich von 9 bis 17 Uhr zu besichtigen. Nicht nur die Kirche selbst ist hier sehenswert, sondern auch der Kirchhügel, der als einer der schönsten des Landes gesehen wird.

Wandermöglichkeiten gibt es hier zuhauf. Ob zur Silvesterkapelle oder nach Winnebach, Spaziergang oder Alpintour, alles ist in unmittelbarer Nähe möglich. Hoch über Vierschach liegt das Wander- und Skigebiet Helm. Im Sommer kann auf den Berg empor gewandert werden - wer sich diese Mühe sparen möchte, kann ganz einfach die Kabinenbahn benutzen und eine Höhenwanderung am Karnischen Kamm unternehmen.

Im Winter verbindet eine 4,7 km lange Abfahrt den Gipfel des Helm mit Vierschach. Skispaß beginnt hier also direkt vor der Tür. Genauso wie grenzenloses Winterwandern oder Langlaufen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos