Wanderung zur Sennes Alm und zur Fodara Vedla Hütte

Das Hochland von Sennes liegt inmitten des Naturparks Fanes Sennes Prags, umgeben von Dolomitengipfeln.

Von dem Berggasthaus Pederü, das wir mit dem Shuttle-Bus von St. Vigil in Enneberg erreichen, steigen wir die alte Militärstraße den Berg hoch. Der Weg klebt förmlich an den Felsen, ist aber angenehm breit und problemlos machbar. In den Morgenstunden liegt dieser doch etwas steile Anstieg im Schatten, sodass es angenehm kühl ist. Oben angekommen, folgen wir dem Wegweiser zur Sennes Alm. Bald schon geht es gemütlich durch die hochalpine Landschaft, die von Latschenkiefern und Almwiesen geprägt ist.

Der Blick schweift vom Pragser Seekofel und der Hohen Gaisl zum fernen Monte Cristallo, von der Furcia dal Fers (Eisengabel) bis zur Lavarellaspitze ganz im Hintergrund. Ein schönes Holzkreuz markiert die letzte Abzweigung zur Sennes Alm. Über den Militär-Flugplatz, der sich heute als Almwiese mit weidenden Kühen präsentiert, erreichen wir pünktlich zur Mittagsstunde unseren Einkehrplatz. Nach einem zünftigen und sehr schmackhaften Mittagessen genießen wir das prächtige Panorama, bevor es zurück geht.

Anstatt jedoch direkt ins Tal abzusteigen, folgen wir der Markierung zur Ütia Fodara Vedla. Diese Hütte, ebenfalls ein bekannter Berggasthof, ist ein Ensemble aus verschiedenen kleinen Holzhäuschen und einer kleinen Kapelle. Wenn man auch noch mit dem Wetter Glück hat und den Blick auf das große Ganze, also die Berge, und die kleinen Wunder der Natur wie Bergblumen und Schmetterlinge genießt, dann darf man einen Tag in dieser Umgebung durchaus als Nahrung für die Seele betrachten.

Autor: AT

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Berggasthaus Pederü (St. Vigil in Enneberg)
Weg: Berggasthaus Pederü - Sennes Alm - Ütia Fodara Vedla
Wegweiser: 7, 9
Weglänge: ca. 10 km (insgesamt)
Gehzeit: ca. 3,5 Stunden (insgesamt)
Höhenunterschied: 650 m
Höhenlage: zwischen 1.545 und 2.140 m ü.d.M.
Erlebt: Juli 2012
Weitere Informationen: Tourismusverein St. Vigil - St. Martin, Tel. +39 0474 501037

Empfohlene Unterkünfte

  1. Alpinhotel
    Hotel

    Alpinhotel

  2. Hotel Bad Waldbrunn
    Hotel

    Hotel Bad Waldbrunn

  3. Hotel Hubertus
    Hotel

    Hotel Hubertus

  4. K1 Mountain Chalet
    Residence

    K1 Mountain Chalet

  5. Entdecker Hotel Panorama
    Hotel

    Entdecker Hotel Panorama

Tipps und weitere Infos