Rundwanderung Platten-Sambock-Plattnerspitze

Die Zwei-Gipfel-Überschreitung im Pustertaler Mittelgebirge ist eine Rundwanderung mit herrlichem 360°-Panorama.

Von Pfalzen an der Pustertaler Sonnenstraße folgen wir der Beschilderung nach Platten, einem Weiler oberhalb des Dorfes. Etwas oberhalb des Lechnerhofes parken wir unser Auto, an einer Schranke nimmt der Weg zum Sambock seinen Ausgang. Wir wandern zunächst auf einer Forststraße, bald schon gelangen wir zu einer Abzweigung - hier biegen wir nach rechts und wandern über einen Wiesenhang hinauf in den Wald, stets auf gut markiertem Weg. Bald geht es wieder auf breitem und mäßig steilem Forstweg weiter, immer wieder gibt der Wald den Blick frei auf die Ortschaften der Pustertales Sonnenterrasse, Pfalzen liegt uns sozusagen zu Füßen.

Wir erreichen eine kleine Wiese, hier führt uns eine Abzweigung auf einen schmaleren Pfad und direkt in den Wald hinein. Bald erreichen wir die Jägerhütte (1.962 m ü.d.M.). Die herbstliche Natur besticht hier das Landschaftsbild. Die kommenden 200 Höhenmeter gestalten sich relativ steil ansteigend über einen Wiesenhang, im Talkessel ist Bruneck zu sehen. Schwarzbeeren wachsen hier, die immer wieder guten Grund für eine kleine Pause geben. Wir erreichen die sogenannte “Platte” (2.175 m ü.d.M.), der Gipfel des Sambock ist in Reichweite und bald erreicht. Eine tolle Aussichtsplattform und - bei Schönwetter - ein fantastisches Panorama erwarten Sie hier.

In nördlicher Richtung geht es nun weiter, der Markierung des Pfunderer Höhenweges folgend. Der Weg wird sehr schmal, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier unabdingbar. Ein kurzes Stück des Grats ist mit einem Drahtseil gesichert, teilweise benötigen wir für die Steinblöcke auch die Hände. Über einen Sattel (2.365 m ü.d.M.) geht es weiter auf den höchsten Punkt der Rundwanderung, die Plattnerspitze (2.428 m ü.d.M.), hier begrüßt uns sogar ein Murmeltier. Am Sattel zwischen Plattnerspitze und Bärentaler Spitze schlagen wir den Weg Nr. 67 ein, der uns in Richtung Plattner Seen führt. Über diese erreichen wir auch die Einkehrmöglichkeit Plattner Alm (1.942 m ü.d.M.) - hier beginnt eine breite Forststraße, die uns durch den Wald zur ersten Wegkreuzung und unserern Ausgangspunkt zurückführt.

Anmerkung: Die Wanderung bis zum Sambock ist relativ leicht, die Überschreitung des Grats zwischen Sambock und Plattnerspitze ist nur trittsicheren Wanderern anzuraten. Die Zwei-Gipfel-Überschreitung kann auch um eine Bergspitze erweitert werden, nämlich die 2.450 m hohe Bärentaler Spitze. Empfehlenswert von Spätfrühling bis Herbst!

Autor: BS

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Platten (Pfalzen), Jausestation Lechnerhof
Weg: Lechnerhof - Jägerhütte - Sambock - Plattnerspitze - Plattner Seen - Plattner Alm - Lechnerhof
Wegweiser: 66A, Pfunderer Höhenweg (weißer Punkt mit rotem Kreis)
Weglänge: ca. 11 km
Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Höhenunterschied: 920 m
Höhenlage: zwischen 1.586 und 2.428 m ü.d.M.
Erlebt: September 2010
Weitere Informationen: Tourismusverein Pfalzen, Tel. +39 0474 528159

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Bad Waldbrunn
    Hotel

    Hotel Bad Waldbrunn

  2. Alpinhotel
    Hotel

    Alpinhotel

  3. Entdecker Hotel Panorama
    Hotel

    Entdecker Hotel Panorama

  4. K1 Mountain Chalet
    Residence

    K1 Mountain Chalet

  5. Hotel Hubertus
    Hotel

    Hotel Hubertus

Tipps und weitere Infos