Bergtour Tiefrastenhütte und Eidechsspitze

Diese Bergtour führt uns über das Winnebachtal zur Tiefrastenhütte oberhalb von Terenten und weiter auf die Eidechsspitze.

Heute haben wir uns für eine Bergtour in den Pfunderer Bergen entschieden, und dafür fahren wir früh morgens über Vintl nach Terenten. Wir fahren durch das Sonnendorf, und in einer scharfen Rechtskurve bei einer Brücke biegen wir nach links ab, hier ist die Tiefrastenhütte bereits angeschrieben. Wir folgen dieser Straße einige hundert Meter und erreichen bald den Parkplatz, Ausgangspunkt für unsere Tour. Es ist 06.30 Uhr morgens - und nicht einmal um diese Uhrzeit ist man allein unterwegs, denn dieses Tourengebiet ist bekannt und beliebt.

Wir folgen dem breiten Forstweg entlang des Winnebaches und erreichen nach ca. 20 Minuten die Astnerberg Alm auf 1.641 m Meereshöhe. Der Weg Nr. 23 führt uns über einige Kehren weiter durch einen Lärchenwald und wird allmählich etwas steiler und schweißtreibender. Am Beginn der Weideflächen zweigt links ein schmalerer Pfad ab, der mit einem roten Pfeil gekennzeichnet ist - diesem folgen wir Richtung Wasserfall und Tiefrastenhütte. Bald kommen wir dem Wasserfall und dem flacheren Teil der Wanderung näher. Nach einer kurzen Rast am kleinen Tiefrastenhüttl auf 2.026 m ü.d.M. geht es weiter über den breiten Talkessel. Rechtshaltend und immer dem Weg entlang (dieser Wegabschnitt überschneidet sich mit dem Pfunderer Höhenweg) erreichen wir über eine Steilstufe die Tiefrastenhütte (2.312 m ü.d.M.) mit gleichnamigem See.

Nach einem zweiten Frühstück sind wir wieder bei Kräften, es geht Richtung Eidechsspitze. Richtung Nordwesten wandern wir über einen breiten Rücken bergauf, anschließend schräg durch ein Geröllfeld über die Kompfoß-Scharte. Nach ca. 45 Minuten erreichen wir den Kompfoßsee. Oberhalb des Sees zweigt rechts der Weg Nr. 22 ab, der uns unserem Ziel immer näher bringt. In leichtem Auf und Ab, mal etwas leichter, mal schwieriger mit Seilsicherungen, erreichen wir den Gipfelaufbau. Über einige Stufen und Serpentinen gelangen wir schließlich zum höchsten Punkt, dem Gipfelkreuz der Eidechsspitze auf 2.738 m ü.d.M. Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg - natürlich mit Einkehr in der Tiefrastenhütte und später in der Astnerberg Alm.

Anmerkung: Die Wanderung bis auf die Eidechsspitze erfordert gute Kondition und etwas Bergerfahrung, einige abschüssige und ausgesetzte Stellen sind zu überwinden! Für Geübte aber problemlos machbar, einige Stellen sind mit Stahlseilen gesichert. Der Weg bis zur Tiefrastenhütte ist relativ leicht, ab der Hütte sind auch Wanderungen auf die Kempspitze (2.704 m ü.d.M.) und die Hochgrubbachspitze (2.809 m ü.d.M.) möglich. Besonders lohnend ist diese Wanderung in der Zeit der Alpenrosen-Blüte im Juli. Bei Schönwetter bietet sich auf der Eidechsspitze ein ein hervorragender Blick auf das Pfunderer Tal, Terenten und Umgebung.

Autor: BS

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Parkplatz Terenten/Tiefrastenhütte im Winnebachtal
Weg: Terenten - Astnerberg Alm - Wasserfall - Tiefrastenhüttl - Tiefrastenhütte - Kompfoßsee - Eidechsspitze
Wegweiser: 23, 22
Gehzeit: ca. 4 Stunden (Aufstieg, davon 2,5 Stunden zur Tiefrastenhütte), ca. 3 Stunden (Abstieg)
Höhenunterschied: 1.400 m
Familientauglich? Für geübte Kinder mit Ausdauer bis zur Tiefrastenhütte ja, Bergweg zur Eidechsspitze für kleinere Kinder ungeeignet! Umgebung der Hütte ideal für Kinder - Spielmöglichkeiten am Seeufer mit Schaukel und kleiner Kletterwand mit Rutsche.
Erlebt: August 2009
Weitere Informationen: Tourismusverein Terenten, Tel. +39 0472 546140

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Wanderhotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Hotel Post - Tolderhof: Aktiv-Sommerurlaub in den Dolomiten
    Hotel

    Aktiv-Sommerurlaub in den Dolomiten

    Aktiv-Sommerurlaub in den Dolomiten

    Olang - Oberolang
    vom 12.07.19 bis 20.10.19
    7 Nächte ab 564 € pro Person

Empfohlene Unterkünfte

  1. Entdecker Hotel Panorama
    Hotel

    Entdecker Hotel Panorama

  2. K1 Mountain Chalet
    Residence

    K1 Mountain Chalet

  3. Hotel Hubertus
    Hotel

    Hotel Hubertus

  4. Hotel Dolomitenblick
    Hotel

    Hotel Dolomitenblick

  5. Falkensteiner Hotel Sonnenparadies
    Hotel

    Falkensteiner Hotel Sonnenparadies

Tipps und weitere Infos