Pragser Wildsee

Die sogenannte “Perle der Dolomitenseen” liegt auf einer Meereshöhe von 1.469 m im gleichnamigen Tal.

Er gehört nicht nur zu den schönsten Seen in Südtirol, sondern auch zu den tiefsten: der tiefste Punkt des Pragser Wildsees liegt bei 36 m, seine Durchschnittstiefe bei 17 m. Die Lage dieses Sees ist einmalig - er breitet sich im nördlichen Teil des Naturparks Fanes-Sennes-Prags auf einer Fläche von 31 ha aus und ist umgeben von einer imposanten Bergkulisse. Der Ursprung dieses Sees ist auf die Entstehung eines Staudammes durch einen Murenabgang zurückzuführen.

Auch in der Sagenwelt spielt der Pragser Wildsee eine Rolle - angeblich war es möglich, mit einem Boot das unterirdische Reich der Fanes zu erreichen. Das Tor zu diesem Reich soll am südlichen Ende des Sees gelegen haben, wo der imposante und bei Bergsteigern beliebte Seekofel (2.810 m) in den Himmel ragt. Dieser Berg wird auch “Sass dla Porta” genannt, also “Torberg”.

Die “Perle der Dolomitenseen” eignet sich hervorragend für einen gemütlichen Spaziergang an dessen Ufer und kann auch umrundet werden. Alle die höher hinaus möchten, können von hier aus zu einer Vielzahl an Bergtouren aufbrechen. Hier nimmt z.B. auch der Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 seinen Ausgang. Der smaragdgrüne Pragser Wildsee lädt auch zu eine Tour mit dem Ruderboot ein. Und im Sommer wagen die Mutigsten sogar einen Sprung ins kühle Nass.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Alpenwellnesshotel St. Veit
    Hotel

    Alpenwellnesshotel St. Veit

  2. Hotel Trenker
    Hotel

    Hotel Trenker

  3. Hotel Terentnerhof
    Hotel

    Hotel Terentnerhof

  4. Hotel Aqua Bad Cortina
    Hotel

    Hotel Aqua Bad Cortina

  5. Schwarzenstein
    Hotel

    Schwarzenstein

Tipps und weitere Infos