Klima im Pustertal und Osttirol

Das Pustertal ist das ganze Jahr über ein faszinierendes Urlaubsziel und hat stets zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten zu bieten.

Frühling
Im April erwacht das Pustertal nach dem Winter zum Leben. Bis Ostern jedoch kann das Skifahren auf den Pisten jedoch noch in vollen Zügen genossen werden. Dann befreit sich die Landschaft langsam vom Weiß und die Wiesen zeigen sich in zartem Grün - vielerorts übersät mit Löwenzahn oder Krokussen. Die Temperaturen beginnen langsam zu steigen, um langärmlige Pullis kommen Sie jedoch noch nicht ganz herum - schließlich machen Sie Urlaub in den Bergen.

Sommer
Auch wenn das Pustertal in den Bergen liegt, kann es im Hochsommer auch schon mal ziemlich heiß werden, d.h. auch die 30-Grad Marke kann erreicht werden. Bei Wanderungen empfiehlt sich ausgiebiger Sonnenschutz und dennoch warme Kleidung, da es in höheren Lagen meist würzig-kühl ist. Sommerabende mit angenehmen Temperaturen sind Ihnen gewiss, ein dünner Pulli kann abends jedoch nicht schaden, nur für den Fall…

Herbst
Der goldene Herbst - sofern das Wetter mitspielt - ist eine faszinierende Jahreszeit im Pustertal und Osttirol. Die bunten Blätter und die goldene Landschaft machen Wanderungen und Ausflüge zum wahren Erlebnis. September und Oktober sind zum Wandern gut geeignet, in November kann das Wetter auch mal Kapriolen schlagen - Zeit für einen Rückzug in den Wellness-Tempel!

Winter
Im Dezember, oft aber auch schon im November, klopft der Winter an die Tür und bedeckt die Berge und Täler mit seinem zarten Weiß. Wintersportler haben im Pustertal alle Hände voll zu tun, die Pisten öffnen meist Anfang Dezember. Die Temperaturen sinken nachts deutlich unter Null, tagsüber sind meist leichte Plusgrade zu verzeichnen. Einfach dick einpacken und… raus in die Natur!

Tipps und weitere Infos