Skitour auf die Cristalloscharte

Diese anspruchsvolle Skitour im Cristallomassiv führt uns auf eine der schönsten Dolomitenscharten.

Eine der eindrucksvollsten Dolomitenscharten ist heute das Ziel unserer Tour. Um zum Ausgangspunkt zu gelangen, fahren wir durch das Höhlensteintal bei Toblach bis nach Schluderbach, hier biegen wir links Richtung Misurina ab. Nach 1 km Parkplatz an der rechten Straßenseite, kurz vor der Brücke über den Marogna Bach.

Von hier geht es mit Skiern Richtung Südwesten - das Cristallomassiv beherrscht das Landschaftsbild. Über einen ebenen Talboden und entlang des Rio Val Fonda geht es in Richtung einer Verengung, der Pforte zur Val Fonda. Zwei mal queren wir den Bach, dann gelangen wir - noch gemächlich ansteigend - in einen eindrucksvollen Talkessel. Allmählich wird links der schmale Felsriegel sichtbar, die Schlüsselstelle der Tour. So weit wie möglich steigt man in diesem Kanal mit Skiern auf, dann werden diese am Rucksack befestigt und es geht zu Fuß weiter.

Die Schlüsselstelle ist überwunden, nun erwartet uns das breite Kar Circo Del Cristallo, und zwar mit feinem Pulver und schönen, zunächst gestuften Hängen. Unser Ziel zwischen Monte Cristallo und Piz Popena ist in Sichtweite, rund 700 hm fehlen uns jedoch noch. Über einen letzten steilen Hang (Harscheisen!) erreichen wir schließlich die Cristalloscharte (2.808 m). Die Abfahrt erfolgt über die großzügigen Pulverhänge - unbedingt darauf achten, die Schlüsselstelle genau zu erreichen, da diese die einzige Möglichkeit zum Absteigen ins Val Fonda ist.

Hinweis: Mittelschwierige Skitour im Herzen des Cristallomassivs, schwierig ist lediglich die Schlüsselstelle - der Felsriegel wird zu Fuß überlistet (Steigeisen kein Luxus!) und ist im Anstieg und in der Abfahrt nicht zu unterschätzen. Tour häufig lawinengefährdet, sichere Verhältnisse Voraussetzung. Die Rinne im Cristallomassiv fungiert als eine Art “Kühlschrank“, hier hält sich der Pulverschnee sehr lange.

Autor: BS

Falls Sie diese Skitour machen möchten, informieren Sie sich über die aktuellen Bedingungen, Schnee- und Wetterlage sowie Lawinengefahr. Gründliche Planung, technische Ausrüstung (LVS-Gerät, Lawinenschaufel und Sonde) sowie detailliertes Kartenmaterial unerlässlich! Kontaktieren Sie ggf. einen Bergführer vor Ort.

Startpunkt: Schluderbach/Misurina, Brücke Marogna Bach (1.478 m)
Charakter: mäßig schwierige Tour mit schwieriger Schlüsselstelle auf eine der eindrucksvollsten Dolomitenscharten
Weg: Ponte del Marogna - Val Fonda - Circo del Cristallo - Cristalloscharte - Val Fonda - Parkplatz Marogna-Bach
Aufstiegszeit: ca. 4 - 4,5 h
Hangrichtung: N, NO
Höhenunterschied: 1.330 m
Erlebt: Jänner 2011

Empfohlene Unterkünfte

  1. Alpenwellnesshotel St. Veit
    Hotel

    Alpenwellnesshotel St. Veit

  2. Hotel Alpenblick
    Hotel

    Hotel Alpenblick

  3. Bad Moos
    Hotel

    Bad Moos

  4. Hotel Cristallo
    Hotel

    Hotel Cristallo

  5. Hotel Santer
    Hotel

    Hotel Santer

Tipps und weitere Infos