Kals am Großglockner

Kals am Großglockner ist ein traditionsbewusstes Dorf am Fuße des höchsten Berges von Österreich.

Meereshöhe: 1.325 m ü.d.M.

Eingebettet in ein herrliches Bergpanorama liegt die Ortschaft Kals im Nationalpark Hohe Tauern, am Fuße des höchsten Berges Österreichs, dem 3.800 m hohen Großglockner. Kals am Großglockner umfasst zahlreiche Ortsteile: Arnig, Burg, Glor-Berg, Großdorf, Ködnitz, Lana, Lesach, Oberpeischlach, Staniska, Unterburg und Unterpeischlach laden Naturfreunde zum Verweilen ein.

Mit mehr als 250 km gut ausgeschilderten Wanderwegen, die es ermöglichen, die ursprüngliche Natur zu Fuß zu erkunden, eröffnet die Region Hohe Tauern einen einzigartigen Einblick in seine vielfältige Flora und Fauna. Und natürlich finden Gipfelstürmer hier zahlreiche Möglichkeiten, ihr Tourenbuch mit vergletscherten Dreitausendern zu füllen. Das Traumziel schlechthin für jeden Bergsteiger ist hier natürlich der Großglockner, doch nicht nur seine Besteigung ist ein Erlebnis, das unvergessen bleibt, sondern auch die Fahrt entlang der Großglockner Hochalpenstrasse, die berühmteste aller Alpenstraßen, die besonders bei Motorradfahrern beliebt ist. Weitere beliebte Sportarten sind Reiten, Tennis, Nordic Walking oder Joggen, die in der Umgebung des urigen Dorfes Kals am Großglockner ausgeübt werden können.

Die Einwohner von Kals sind sehr traditionsbewusst und bieten ihren Gästen auch die Möglichkeit an, an verschieden Volksfesten und kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen. Neben dem Kalser Heimatmuseum, welches in der Volksschule seinen Platz findet, können Sie verschiedene Kapellen, die Pfarrkirche oder auch Denkmäler und Monumente entdecken.

Unser Tipp: Besuchen Sie den “Glocknerfriedhof” - bei der Pfarrkirche befindet sich ein kleines Denkmal mit einer Kupfertafel, auf welcher die Namen verunglückter Bergsteiger des Großglockners eingraviert sind. Weiters befinden sich im Tal die letzten sechs erhaltenen Stockmühlen.

Tipps und weitere Infos