Rieserferner-Ahrn 2009

Naturpark Rieserferner-Ahrn

Der Naturpark Rieserferner-Ahrn weist den höchsten Gletscheranteil der Südtiroler Naturparks auf und ist gekennzeichnet durch seinen Wasserreichtum.

Der Naturpark Rieserferner-Ahrn erstreckt sich entlang des Tauferer Ahrntales, umfasst eine Fläche von 31.505 ha und umfasst die Gemeinden Sand in Taufers, Gais, Percha, Rasen-Antholz, Ahrntal und Prettau. Zusammen mit dem Nationalpark Hohe Tauern und dem Ruhegebiet Zillertaler Hauptkamm bildet der Naturpark das größte Schutzgebiet Europas.

Der Naturpark Rieserferner-Ahrn weist den höchsten Gletscheranteil der Südtiroler Naturparks auf. Charakteristisch für den Naturpark ist auch sein Wasserreichtum in allen Höhenlagen. Bergbäche, Bergseen und eindrucksvolle Wasserfälle prägen das Landschaftsbild: am eindrucksvollsten sind wohl die Reinfälle, der Pojer Wasserfall und der Rötbachfall. Der Klammlsee, die drei Malerseen und die Koflerseen sind nur einige der Wasserspiegel im Naturpark, die einen Besuch wert sind.

Auch der Antholzer See, drittgrößter natürlicher See Südtirols, liegt ebenfalls im Schutzgebiet. Um den See führt ein Naturerlebnisweg mit 16 Stationen, der die Besonderheiten der Natur auf spielerische Art und Weise in 16 Stationen aufzeigt. Hier erfahren Sie auch Wissenswertes zu Tier- und Pflanzenwelt sowie Gestein.

  1. Naturparkhaus Kasern  

    Der Besucher erlebt im Naturparkhaus Raum und Zeit mit all den Schönheiten die im Naturpark zu finden sind.  mehr

Weitere Informationen zu: Naturpark Rieserferner-Ahrn

Logo pustertal.org
de |  it |  en